Thüringer Landesverein für Mühlenerhaltung und Mühlenkunde (TVM) e.V.

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) e. V.

10.jpg
Drucken

Fockendorf, Papierfabrik

image

Ehemalige Papierfabrik Fockendorf mit funktionstüchtiger Wasserkraftanlage am Peiße-Mühlgraben.

Funktionstüchtiges unterschlächtiges Wasserrad 5m Durchmesser, Leistung 12kW

Geschichte:

1445 ersterwähnt, 1692 nach Mühlenneubau hier Papiermühle, ab 1861 maschinelle Papierproduktion, war eine der größte und modernsten Papierfabriken Mitteldeutschlands, 1885 ging größte Papiermaschine Europas hier in Betrieb, Herstellung von Zeitungs- und Buchdruckpapier für verschiedene Druckverfahren, 1946 Papierfabrik total demontiert (Reparationsleistung), 3 Jahre nach 2. Weltkrieg wieder Papierproduktion, bis 1993 Produktion von Kraftpapier für Säcke und Tragetaschen, 1996 Gründung des Traditionsvereins Papierfabrik Fockendorf, ab 2004 Papiermuseum in Gemeindebesitz.

sonstige Aktivitäten: Öffentliches Museum

Foto: Stefan Bauch

Teilnahme am Deutschen Mühlentag: ja

Landkreis:

Altenburger Land

Adresse:

Fabrikstraße 10

04617 Fockendorf

Betreiber:

Traditionsverein Papierfabrik Fockendorf e.V.

Heiko Baum

Telefon:
0170 - 7138061
Email:
papiermuseum@gmx.de

Zurück